Umgangs- und Besuchsrecht

Gerade wenn einem Elternteil das alleinige Sorgerecht zugesprochen wird, bedarf es einer Regelung zum Umgang des anderen Elternteils mit dem minderjährigen Kind, um diesem Elternteil die Aufrechterhaltung des Kontaktes zu dem Kind zu ermöglichen.

Die hier denkbaren Möglichkeiten sind vielfältig, von dem Alter des Kindes und den persönlichen familiären Umständen abhängig. Der Wohnort, oder die Entfernung zwischen den Wohnorten können genauso eine Rolle spielen, wie ein eventueller Schichtdienst.

Maßgeblich ist wieder das Kindeswohl, wobei aber auch Entscheidungen gegen den ausdrücklichen anders lautenden Willen des Kindes möglich sind und im Interesse der familiären Bindungen auch gefällt werden, denn „Väter sollen nicht zu reinen Zahlvätern verkommen“.

Umgangs- und Besuchsrecht können notfalls mittels Gerichtsvollzieher durchgesetzt werden.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de