Endvermögen

Mit Endvermögen bezeichnet man im Scheidungsrecht das gesamte Vermögen der Ehepartner am Ende der Ehe. Hierzu zählen Aktiendepots, Sparguthaben, Forderungen gegen Dritte (z.B.: aus Darlehen oder Verkehrsunfall), Firmenbeteiligungen, Steuerrückerstattungsansprüche und Rückkaufswerte von Lebensversicherungen. Immobilienbesitz, Patent- oder Urheberrechte, Münzsammlungen, wertvolle Gemälde oder Kunstgegenstände, Kraftfahrzeuge, Boote, Wohnrechte (z.B.: Time-Sharing-Rechte an Ferienwohnungen) oder das eigene Unternehmen eines Ehepartners gehören gleichfalls zum Endvermögen. Hier muss der jeweilige Wert ermittelt werden.

Nicht zum Endvermögen gehören die Rentenansprüche und Hausratsgegenstände.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de