Nutzungsausfallentschädigung

Während der Reparaturdauer oder der Zeit bis zur Anschaffung eines Ersatzfahrzeuges nach einem unverschuldeten Verkehrsunfall können Sie Ihr Kfz nicht nutzen.

Sie haben dann, vorausgesetzt Nutzungswille und Nutzungsmöglichkeit sind bei Ihnen gegeben, zwei Möglichkeiten. Sie können einen Mietwagen in Anspruch nehmen oder die Nutzungsausfallentschädigung begehren.

Die Nutzungsausfallentschädigung wird nach den Tabellen von Sanden und Danner berechnet.

In dieser Tabelle sind die Fahrzeuge in Klassen, nach Typ, Größe, Motorleistung und Zulassungszeitraum eingeordnet und jeder Klasse ist ein täglicher Nutzungswert zugeordnet. Für bestimmte Altersgruppen werden Rückstufungen vorgenommen.

Die Ausfallzeit wird von dem Kfz-Sachverständigen, der das Unfallfahrzeug begutachtet, durch Reparatur- oder Wiederbeschaffungsdauer festgelegt.

Ich empfehle diese Abrechnungsvariante immer dann, wenn die Haftungsfrage nicht eindeutig ist, damit die geschädigten nicht auf den (anteiligen) Mietwagenkosten sitzen bleiben. Auch wenn ein Mietwagen nur für ganz geringe Fahrtstrecken genutzt wird, kann es trotz eindeutiger Haftungsfrage zu Schwierigkeiten kommen, wenn die Nutzung einer Taxe oder öffentlicher Verkehrsmittel möglich, zumutbar und preiswerter ist.


© Rechtsanwalt | Werner Scheppler | Werftstr. 21, 18439 Stralsund | Tel: +49 (0) 3831-28 05 71 | Fax: +49 (0) 3831-28 05 72 | Mail: info@rechtsanwalt-scheppler.de